pause

10. 10. 2014 // // Kategorie Randnotizen 2014

Sie lungern und kiffen und labern am stck. Krftig sind sie und schn sehen sie aus, besser nie, besser nie mehr! Man will kleine rote teppiche ausrollen vor ihren fen, will ihnen die trauben vors gesicht halten, fr sie die zigaretten drehen, ber ihre tatoos streichen:
kids im stadtpark. – /
Aus der ferne nur lchelt man in ihre richtung, versucht erst gar nicht, sich auffllig zu machen, denn sie kennen nur sich und die ihren, und sehen durch eine/n durch. – Und so beneiden wir sie (gar nicht heimlich) und feiern sie fr ihre lssigkeit, ihr frei-sein, ihre sanfte dissidenz — //